Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nordrhein-Westfalen: Leblose Körper starben durch Schussverletzungen. Nach einem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Köln-Müngersdorf sind heute Morgen (22. April) zwei Leichname aus einer Wohnung geborgen worden. Gegen 5.45 Uhr wurde die Polizei von der Feuerwehr über den Brand am Roggenweg informiert und entsandte erste Kräfte.

Zur Klärung der Umstände, die zum Tod der beiden Menschen geführt haben, hat die Polizei Köln eine Mordkommission eingerichtet. Ob die Leichname Verletzungen aufweisen, die auf ein Fremdverschulden hindeuten, muss eine Obduktion klären. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (jb)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Köln, wdr.de