Werbefläche1

Bayern: Traurige Bilanz bei Unfall vor Bayrischer Staatsoper in München - Pkw fährt in Personengruppe; vier Personen verletzt, eine Passantin verstirbt - Altstadt Am 27.04.2015, gegen 15.30 Uhr, wollte ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Audi A4 vom Max-Joseph-Platz in die Maximilianstraße einbiegen.

Dabei kollidierte er mit einem 3er BMW, der auf der Maximilianstraße fuhr (Fahrer 19 und Beifahrer 20 Jahre). Durch den Zusammenstoß schleuderte der Audi auf den Gehweg der südlichen Maximilianstraße und stieß dort mit zwei Fußgängern zusammen. Ein 65-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Eine ca. 50-jährige Frau wurde überrollt. Sie erlitt sehr schwere Verletzungen und musste unter laufender Reanimation in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden, wo sie später verstarb. Der Fahrer des Audi wurde schwer und die beiden Insassen des BMW jeweils leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Es waren die Feuerwehr sowie mehrere Notarzt-, Rettungswägen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Münchner Polizei war mit über 30 Beamten vor Ort zur Absperrung und Unfallaufnahme. Die Maximilianstraße ist im Bereich der Unfallstelle nach wie vor gesperrt. Ein Gutachter wurde hinzugezogenen.