Werbefläche mieten ...

Erstmeldung: Wie aktuell bekannt wurde, kam es in der Gemeinde Auggen zu einem schweren Zugunfall. Ein Großaufgebot an Rettungskräfte befindet sich an der Unglücksstelle. Aus noch ungeklärter Ursache hat sich wohl ein Betonteil von einer Brückenbaustelle gelöst und stürzt dabei auf die Gleise. Der Güterzug u. a. mit Ladung Lkws sowie einem Waggon worin sich mehrere Personen befanden, krachte auf voller Fahrt gegen das Brückenteil, es kam anschließend zu einer Teil-Entgleisung.

Es wird derzeit von mindestens einem Toten und zehn Verletzten ausgegangen.

Nachtrag - Auggen (ots) - Auf der Rheintalstrecke zwischen Basel und Freiburg im Breisgau kam es am frühen Donnerstagabend (02.04.2020) gegen 19:30 Uhr zu einem Bahnbetriebsunfall. Ersten Erkenntnissen zu Folge stürzte auf Höhe Auggen ein Betonteil von einer sich noch im Bau befindlichen Brücke in den Gleisbereich. Ein mit Lastkraftwagen beladener Zug kollidierte in der Folge mit dem Brückenteil und entgleiste teilweise. Durch den Aufprall erlitt der Triebfahrzeugführer tödliche Verletzungen.

Im Waggon hinter der Lok befanden sich insgesamt zehn Lkw-Fahrer. Die meisten wurden leicht verletzt. Durch die Komplettsperrung der Rheintalstrecke zwischen Basel und Freiburg im Breisgau kommt es zu Zugausfällen und Verspätungen. Durch das Polizeipräsidium Freiburg und die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein wurde im Bereich der Sonnenberghalle in Auggen eine Presseanlaufstelle eingerichtet.

Quelle: swr, Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein