Werbefläche mieten ...

Hessen - Hattersheim am Main, Eddersheim, Ankerstraße, Bereich Kelsterbach, Freitag, 03.04.2020, 14:15 Uhr - In Hattersheim, Eddersheim und im Bereich des gegenüberliegenden Mainufers im Bereich von Kelsterbach sind am Freitagnachmittag drei leblose Männer aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen eines Tötungsdeliktes, wobei der 57-jährige Tatverdächtige zunächst die zwei ihm bekannten Männer in Eddersheim getötet haben soll und sich im Anschluss selbst das Leben nahm. Gegen 14:15 Uhr hatten Zeugen schussähnliche Geräusche in Eddersheim wahrgenommen und anschließend in der Ankerstraße im Eingangsbereich eines Firmengebäudes einen 51-jährigen Mann aus Frankfurt aufgefunden.

Entsandte Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 51-Jährigen feststellen. Im Verlauf der ersten Ermittlungen am Tatort und einer Absuche des Gebäudes wurde ein weiterer, zu diesem Zeitpunkt bereits seiner Schussverletzung erlegener 44-jähriger Mann aus Eddersheim aufgefunden. Zudem fand ein Zeuge kurze Zeit später auf der anderen Main-Seite im Bereich der Eddersheimer Schleuse einen 57-jährigen, ebenfalls leblosen Mann aus Bischofsheim sowie eine Schusswaffe. Diese wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei geht derzeit davon aus, dass der 57-Jährige zunächst die zwei ihm bekannten Männer in Eddersheim und dann sich selbst erschossen hat.

Zu den Hintergründen liegen aktuell noch keine hinreichenden Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen, wie Zeugenvernehmungen und Spurensicherungsmaßnahmen dauern aktuell noch an und werden von der Kriminalpolizei in Hofheim geführt. Zudem ist ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Zeugen oder Hinweisgeber, die am Freitagnachmittag in Eddersheim oder an der Eddersheimer Schleuse verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.