Hier könnte Ihre Werbung stehen

Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es auf dem Gelände des Amtsgerichts Celle heute Vormittag zu einem Gewaltverbrechen. Ein Mann soll eine Frau mit einer Waffe getötet haben anschließend sich selbst erschossen haben. Aktuell laufen weitreichende polizeiliche Maßnahmen, dazu zählt die umfangreiche Spurensicherung durch Kriminalisten. Der gesamte Bereich am Amgericht ist abgesperrt.

Nähere Hintergründe hierzu sind noch unklar.

Nachtrag: / Celle (ots) Am Donnerstagvormittag kam es auf dem Gelände des Amtsgerichts in der Mühlenstraße zu einem Tötungsdelikt mit anschließendem Suizid des Schützen durch eine Schusswaffe. Gegen 10.20 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, es sei zu Schussabgaben gekommen und Personen seien verletzt worden. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten auf dem Gelände des Amtsgerichts zwei tödlich verletzte Personen fest. Bei den Toten handelt es sich um einen 78 Jahre alten Mann und eine 49 Jahre alte Frau.

Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Mann zunächst die Frau mit einer Schusswaffe tötete, bevor er sich selber mit der Waffe erschoss. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: ndr, pi celle

Wetterwarnungen

Werbefläche