Hier könnte Ihre Werbung stehen

Dahme-Spreewald, BAB 13, Staakow: Ein Reisebus kam aus bisher ungeklärter Ursache am Freitagvormittag gegen 09:50 Uhr auf der BAB 13 in Fahrtrichtung Berlin bei Staakow nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite. Offensichtlich fuhr der Bus im Bereich des Parkplatzes Krausnicker Berge Ost auf eine beginnende Schutzplanke und stürzte um. In dem Bus befanden sich nach ersten Erkenntnissen 17 Fahrgäste einer privaten Reisegruppe und zwei Fahrer im Alter zwischen 21 und 64 Jahren. Derzeit muss von 19, davon 9 schwer, verletzten Personen ausgegangen werden.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Verkehrsunfallaufnahme wurde die BAB 13 komplett gesperrt. Im Einsatz waren mehrere Rettungshubschrauber, die auf der Fahrbahn landeten, um die Verletzten aufzunehmen und in umliegende Krankenhäuser zu fliegen. Es kam zu Staus und Verkehrsbehinderungen. Gegen 12:45 Uhr konnte die Fahrbahn in Richtung Dresden wieder freigegeben werden.

In Fahrtrichtung Berlin wird es für weitere Stunden zu Behinderungen des Verkehrs kommen. Neben der Polizei waren zahlreiche Rettungskräfte anliegender Landkreise und des Katastrophenschutzes vor Ort im Einsatz. Gemeinsam mit Spezialisten der DEKRA werden die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Ursache geführt. Diese Arbeiten dauern an.

Wetterwarnungen

Werbefläche