Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Sachsen-Anhalt: Schreckensunfall zum 4. Advent im Südharz- Allstedt. Drei Menschen sterben bei Schweren Falschfahrerunfall auf A38 - auf der A38 kam es in Folge eines Geisterfahrers zu einem tragischen Unfall, bei dem drei Menschen ums Leben kamen. Der Tragische Unfall ereignete sich auf der A38 zwischen den Anschlussstellen Eisleben und Allstedt auf Höhe der Tank- und Rasthof Rhonetal in Fahrtrichtung Göttingen.

Laut eines Polizeisprechers, war ein VW Touran mit einem Opel kollidiert. Dabei wurden drei Personen getötet und zwei weitere Menschen schwer verletzt. Unmittelbar vor dem Unfall hatten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Falschfahrer gemeldet. Noch ist unklar, ob der Geisterfahrer den Unfall verursacht hat. Die Polizei ermittelt derzeit dazu und will im Laufe des Tages weitere Informationen veröffentlichen. Bekannt ist bisher, dass ein Mann, der allein in einem der beteiligten Autos saß, noch am Unfallort verstarb. In dem anderen Fahrzeug befanden sich vier Personen, zwei von ihnen erlagen ebenfalls ihren Verletzungen, die beiden anderen wurden schwer verletzt.