Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Baden-Würtemberg: (ots) +++ Tragischer Flugunfall im Kreis Göppingen +++ Sportflugzeug stürzt ins Wohngebiet In Rechberghausen +++ Zwei Menschen sterben +++ bei Göppingen ist am späten Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein Sportflugzeug abgestürzt. Die einmotorige Piper, die aus Richtung Birenbach kam, flog zwischen den ersten Häusern am Ortsrand hindurch, streifte sie und zerschellte auf einer Garage.

Die Trümmer verteilten sich dabei in mehreren Vorgärten. Die beiden Insassen aus dem Ost-Alb-Kreis, der 63-jährige Pilot und seine 49-jährige Begleiterin, kamen beim Absturz der Maschine ums Leben. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Schäden an den drei Gebäuden belaufen sich nach ersten Erkenntnissen auf insgesamt 100.000 Euro. Die völlige demolierte Maschine hatte einen geschätzten Wert von 100.00 Euro. Die Piper war nach ersten Ermittlungen gegen 15.30 Uhr in Heubach zu einem Rundflug gestartet. Warum die Maschine abgestürzt ist, werden Experten der Kriminalpolizei Ulm und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen aus Braunschweig versuchen zu klären. Die Feuerwehren von Göppingen, Birenbach und Rechberghausen waren mit über 65 Mann im Wohngebiet Sonnenberg im Einsatz. Die Unglücksstelle wurde in der Nacht durch Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei ausgeleuchtet und abgesperrt. Die Gutachter, die in der Nacht noch eingetroffen waren, werden bei Tagesanbruch genauere Untersuchungen vornehmen. Die Bergung der Flugzeugteile in den Vorgärten wird erst danach erfolgen. Bürgermeister Ruf aus Rechberghausen und Polizeipräsident Christian Nill aus Ulm machten sich vor Ort ein Bild des Unglücks.