Baden-Würtemberg - Aldingen - Neuhaus (ots) - Bei einem Bahnunfall, der sich am frühen Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, auf der Bahnstrecke zwischen Aldingen und Neuhaus im Landkreis Tuttlingen ereignet hat, sind zwei männliche Personen von einem Güterzug erfasst und dabei getötet worden.

Nach den ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei waren die beiden aus Georgien stammenden Männer im Alter von 27 und 33 Jahren gegen Mitternacht zwischen Aldingen und Neuhaus zu Fuß mitten auf den Gleisen der parallel zur Bundesstraße 14 verlaufenden und von Spaichingen in Richtung Rottweil führenden Bahnlinie unterwegs. Hierbei achteten die Männer nicht auf einen aus Richtung Spaichingen nahenden Güterzug. Trotz eingeleiteter Notbremsung wurden die Männer von der Lok des Güterzuges erfasst und dabei tödlich verletzt. Der Lokführer des Güterzuges und ein in der Lok befindlicher Zugbegleiter erlitten einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden. An dem Zug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zumindest einer der beiden Getöteten befand sich in einem laufenden Asylverfahren. Die Bahnstrecke und die parallel verlaufende Bundesstraße 14 mussten bis etwa 04.30 Uhr gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen wurden von Beamten der Kriminalpolizeidirektion Rottweil übernommen.

.... HTML ...