Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Mitteilungen der Stadt Köln: Erdogan-Besuch: Zugang zur Moschee nur mit Einladung möglich Wenige Stunden vor dem erwarteten Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und der offiziellen Eröffnung der Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld werden die Menschen gebeten, nicht zur Moschee anzureisen. Ein Einlass ist nur mit einer Einladung möglich.

Alle anderen Anreisenden werden weit vorher an den Absperrstellen abgewiesen, ob zu Fuß, per Auto oder per Bus. Niemand wird auch nur in die Nähe der Moschee kommen. Seit 8 Uhr tagt ein Koordinierungsstab, in dem neben dem Ordnungsamt der Stadt Köln unter anderen die Berufsfeuerwehr, die Polizei und die Kölner Verkehrs-Betriebe und weitere Ämter der Stadt Köln ständig vertreten sind. In diesem Gremium stimmen die Beteiligten ihre Entscheidungen und Vorgehensweisen ab. Durch die direkten Kommunikationswege zwischen den Teilnehmern können die Verantwortlichen bei etwaigen Zwischenfällen sehr schnell reagieren und in enger Zusammenarbeit handeln.

Das teilt die Stadt Köln in Sprachen mit. Türkisch: #koeln2909 Bugünki camii açılışına davetiyesi olmayanların oraya gelmemelerini önemle rica ediyoruz. Sayın Cumhurbaşkanını görmek mümkün olmayacaktır. #koeln2909 Deutsch: Wir möchten alle Interessierten darauf hinweisen, dass es sich ohne Einladung nicht lohnt, heute zur Moschee zu fahren. Es wird keine Möglichkeit geben, den Staatspräsidenten zu sehen.