Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nachtrag zu Erstmeldungen - Thüringen - A 71 Meiningen-Nord-Dreieck Suhl (ots) Am Sonntagmittag ereilte Niederschlag in Form von Regen- und Hagelschauern auf der A 71 die Verkehrsteilnehmer so derart, dass die Fahrbahn im Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Meiningen-Nord und dem Dreieck Suhl vereiste. Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich hier auf der Richtungsfahrbahn Sangerhausen vier Verkehrsunfälle, bei denen es fast nur bei Blechschäden blieb.

Kanton Wallis - Bei einem Lawinenniedergang im Gebiet der Grünhornlücke (Gemeinde Fieschertal) wurden am Freitag, 26. April 2019 vier Skitourengänger verschüttet. Im Rahmen der Suchaktion konnten vier Personen am Samstagnachmittag nur noch tot geborgen werden. Die Gruppe aus Deutschland brach am 26. April 2019 gegen 09:00 Uhr von der Finsteraarhornhütte über die Grünhornlücke mit Ziel Konkordia-Hütte auf. Als die Skitourengänger gegen Abend nicht bei der Konkordia-Hütte ankamen, informierte der Hüttenwart die Kantonale Walliser Rettungsorganisation. Noch am selben Abend wurde ein Suchflug durchgeführt.

Landkreis Berchtesgadener Land. Für zwei junge Männer endete ein Badeausflug am sogenannten Königsbachfall, am Dienstagabend, 23. April, tödlich. Möglicherweise hatten die beiden 21-Jährigen das starke Schmelzwasser beim Baden in einem ausgewaschenen Becken unterschätzt. Rettungskräfte konnten nur noch die leblosen Körper der beiden Männer bergen. Nach den jetzigen Erkenntnissen hatten sich die beiden aus Sachsen stammenden Männer entkleidet und waren in einem der Becken des Königsbachfalles, nur wenig Meter über dem Königssee gelegen, baden gegangen.

Thüringen - Nachtrag zur Erstmeldung - Schleiz. Der seit zwei Tagen andauernde Großbrand am Heinrichstein bei Saaldorf im Saale-Orla-Kreis ist nach Einschätzung der Einsatzleitung derzeit unter Kontrolle. Menschen, Wohngebäude oder andere Gebäude sind nicht in Gefahr. 

Betroffen ist ein Waldgebiet an steiler Hanglage im Bereich vom Heinrichstein in Richtung Saalburg/Zoppotener Bucht, aktuell auf schätzungsweise 15 Hektar Fläche. Aufgrund der Witterungslage, des Windes und der Thermik flammte der zwischenzeitlich bereits gelöschte Brand an mehreren neuen Brandherden immer wieder auf. Diese Gefahr besteht nach wie vor. Die Löscharbeiten gestalten sich äußerst schwierig.

Das berichtet der Landkreis auf seiner Webseite zur aktuellen Lage im Saale-Orla-Kreis: Waldbrand am Heinrichstein lodert weiter. Landrat ruft den Katastrophenfall aus. Mit eigenen Kräften ist das Feuer am Steilhang bei Saaldorf nicht zu löschen; Hilfe von außerhalb des Saale-Orla-Kreises wird benötigt. Der Verwaltungsstab des Landratsamtes ist seit dem 23. April, 15.35 Uhr, zusammengetreten und koodiniert alle notwendigen Maßnahmen. Der seit zwei Tagen andauernde Großbrand am Heinrichstein bei Saaldorf im Saale-Orla-Kreis ist nach Einschätzung der Einsatzleitung momentan nicht in den Griff zu bekommen.

+++ Erstmeldung +++ Ein Schweres Busunglück hat sich am Mittwoch auf der portugiesischen Insel Madeira ereignet. Bei dem Unglück kamen wohl 28 Personen ums Leben, 22 wurden verletzt. Wie Medien berichten handelt es sich bei dem Insassen des Touristenbusses vermutlich größtenteils um Deutsche Staatsbürger.