Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Mecklenburg-Vorpommern: Weitere Hubschrauber und Wasserwerfer auf dem Weg Mit der Evakuierung der Ortschaft Volzrade wird begonnen, teilt die Einsatzleitung heute Abend (01.07.2019) mit. Betroffen sind 117 Personen. Das Bodenfeuer in dem stark munitionsbelasteten Waldstück bei Lübtheen umfasst weiterhin eine Fläche von mehr als 430 Hektar. Zurzeit sind mehr als 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Katastrophenschutz, Polizei und anderen Rettungsdiensten vor Ort. Bislang sind vier Löschhubschrauber im Einsatz, weitere Löschhubschrauber verstärken ab morgen.

++ Erstmeldung ++ Wie aktuell bekannt wurde, kam im Landkreis Hameln-Pyrmont zu einem schweren Flugunfall. Nach Medienberichte ist ein Helikopter der Bundeswehr abgestürzt. Es kam hier wohl mindestens ein Mensch ums Leben. 

Nachtrag: 1.07.2019/13,20 Uhr/Katastrophenalarm im Landkreis Ludwigslust-Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) ausgelöst - Das Bodenfeuer in einem stark munitionsbelasteten Waldstück bei Lübtheen hat sich heute (01.07.2019) im Laufe des Vormittag nur geringfügig ausgedehnt und umfasst weiterhin eine Fläche mehr als 430 Hektar. Das teilte die Einsatzleitung gegen 11 Uhr mit. Die am Morgen begonnene Evakuierung der Ortschaft Trebs ist inzwischen abgeschlossen. Bereits gestern waren die Ortschaften Alt Jabel und Jessenitz Werk evakuiert worden.

Zum Unglück kam es im Luftraum über Silz und Jabel nahe des Fleesensees. Die Piloten sollen dabei aber den Schleudersitz getätigt haben, der genaue Gesundheitszustnd ist aber noch unklar. 

Baden-Würtemberg - Zwei Motorradfahrer sterben bei Verkehrsunfall auf der B 462 (Erstmeldung) Rottweil (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 462 zwischen Rottweil-Hochwald und Dunningen sind am Mittwochnachmittag zwei Motorradfahrer getötet und insgesamt acht Menschen leicht verletzt worden. Ein 28-jähriger Pkw-Lenker befuhr gegen 15.40 Uhr die B 462 von Rottweil in Richtung Schramberg.

Vorabmeldung - Havelland / Oberhavel. Am heutigen Montagnachmittag kam es zu einem großen Waldbrand an der Landkreisgrenze Havelland – Oberhavel, worauf hin der westliche Berliner Ring der A10 teilweise voll gesperrt werden musste. Der Waldbrand der mehrere Hektar betragen soll befindet sich nach Informationen der Warn-App NINA auf Höhe der AS Wolfslake (westlich der A10 bei Raststätte Wolfslake) und somit an der Grenze der Gemeinde Schönwalde-Glien (HVL) und dem Wohnplatz Wolfslake der Teil des Ortsteils Neu-Vehlefanz in der Gemeinde Oberkrämer (OHV) ist. Um 15:13 Uhr schlug die Warn-App NINA Alarm und warnte vor starken Sichtbehinderungen durch Waldbrand, für die Stadt Kremmen, Gemeinde Schönwalde-Glien und die Gemeinde Oberkrämer.