Werbefläche mieten ...

Baden-Würtemberg - Erstmeldung: Aalen (ots) Rot am See: Verletzte und Tote durch Schüsse - Derzeit größerer Polizeieinsatz Bahnhofstraße Rot am See, da dort gegen 12.45 Uhr geschossen wurde. Mehrere Verletzte, vermutlich auch Tote bei einem Gebäude. Rettungsdienst im Einsatz. Tatverdächtiger wurde festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen liegt Beziehungsverhältnis vor.

Erstmeldung: Ein schweres Busunglück hat sich heute Morgen in Thüringen ereignet. Wie erste Medien berichten ist ein Schulbus im Wartburgkreis von der Straße abgekommen und in einem tiefen Wassergraben gerutscht. Ersten Erkenntnissen nach wurde dabei mindestens ein Schulkind eingeklemmt. Zwei Kinder erlagen ihren Verletzungen weitere 20 wurden verletzt, über die Schwere der Verletzungen ist noch nichts bekannt.

Erstmeldung: Wie durch Medienberichte heute bekannt wurde haben sich am Morgen im Kreis Barnim und Oberhavel zwei Brände ereignet. An beiden Brandorten hat es Todesopfer gegeben. In Eberswalde (Barnim) starb ein Mann beim Feuer in einem Einfamilienhaus, drei weitere Personen wurden verletzt. In Hennigsdorf (Oberhavel) kam eine Frau ums Leben, hier brannte es wohl in der 5. Etage eines Plattenbaus.

Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es in Strausberg zu einem tragischen Flugzeugunfall. Das Ultraleichtflugzeug war bei der Landung auf das Flugplatzgelände senkrecht zu Boden gestürzt und brannte anschließend. Polizei, Feuerwehr und weitere Rettungskräfte mit Unterstützung eines Hubschraubers kamen zum Unglücksort. Der Bereich um den Flugplatz abgesperrt. Weiteres zum Unglück ist noch nicht bekannt.

Bayern - Erstmeldung: Nach Medienberichte hat sich wohl in Starnberg ein Gewaltverbrechen zugetragen. Einsatzkräfte der Polizei fanden am späten Nachmittag drei Tote in dem Haus. Es soll sich bei den Opfern um ein Ehepaar und deren Sohn handeln. Die Polizei geht wohl von einer Gewalttat aus. Der Tatort ist weiträumig abgesperrt, Spurensicherung und die Rechtsmedizin sind am Ort.

Rheinland-Pfalz - (ots) Am 08.01.2019 gegen 20.40 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L307 im Bereich der Einmündung zum Industriegebiet Hilgert (Rheinstraße) Der 23jährige Fahrer eines Pkw VW Bora befuhr die L307 aus Richtung Hilgert in Fahrtrichtung Höhr-Grenzhausen. In Höhe der Einmündung zum Industriegebiet kam er aus bisher nicht geklärten Gründen mit seinem Pkw in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes ML 230. Zwei weibliche Insassen aus dem Pkw VW Bora erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die beiden männlichen Insassen des Pkw, hierunter auch der Fahrzeugführer, wurden schwerverletzt.