Schleswig-Holstein - Brunsbüttel (ots) Am heutigen Morgen hat sich in Brunsbüttel auf der Bundesstraße 4 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Drei von fünf Fahrzeuginsassen verloren dabei ihr Leben, der Unfallwagen brannte komplett aus. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein Kleinwagen, besetzt mit fünf jungen Leuten, gegen 05.00 Uhr auf der Bundesstraße 5 aus Richtung Itzehoe kommend in Richtung Marne unterwegs. Der 19-jährige Fahrzeugführer überfuhr den Kreisel Marner Chaussee / Westerbelmhusener Straße mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit, geriet von der Fahrbahn ab in die Böschung und prallte dort gegen einen Baum.

Baden-Würtemberg - Pforzheim (ots) Ein Falschfahrer verursachte am Sonntagfrüh gegen 03.45 Uhr auf der Autobahn 8 einen schweren Unfall. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 35-jähriger Peugeot-Fahrer von einem Parkplatz auf die Autobahn auf. Hierbei fuhr er entgegen gesetzt der Fahrtrichtung auf der Richtungsfahrbahn Karlsruhe in Richtung Stuttgart. In der Folge prallte er frontal mit einem Renault-Fahrer zusammen. Im Renault wurden zwei Menschen tödlich und zwei weitere schwer verletzt. Der 35-Jährige erlag ebenfalls seinen schweren Verletzungen. Die Autobahn 8 ist derzeit zwischen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord voll gesperrt. Rettungskräfte und Polizei sind im Einsatz.

Hessen - Friedberg (ots) Abschlussmeldung der Polizei Wetterau zum schweren Verkehrsunfall auf der A5 am 19.09.2021 Friedberg: In den frühen Morgenstunden am Sonntag (19.9.) kam es auf der A5, Fahrtrichtung Kassel, zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Ober-Mörlen zu einem tragischen Unfall. Bei der Kollision von vier PKW verloren eine 19-Jährige, ein 19-Jähriger und ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Gießen ihr Leben.

Nordrhein-Westfalen - Würselen (ots) Heute Morgen (01.09.2021) gegen 10.10 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Aachener Straße in Höhe der Bushaltestelle "Kaisersruh". Nach jetzigem Stand der Ermittlungen befuhr der Fahrer eines Kleintransporters die Aachener Straße in Richtung Würselen und überholte ein Fahrzeug. Beim Wiedereinscheren verlor er die Kontrolle über seinen Transporter und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte das Fahrzeug mit einer an der Bushaltestelle wartenden Frau und ihrem Kind.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 04.08.2021 Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen im Zusammenhang mit der Unwetterkatastrophe am 14./15.07.2021 im Ahrtal aufgenommen. Die polizeilichen Ermittlungen hat das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz übernommen. 

Dahme-Spreewald, BAB 13, Staakow: Ein Reisebus kam aus bisher ungeklärter Ursache am Freitagvormittag gegen 09:50 Uhr auf der BAB 13 in Fahrtrichtung Berlin bei Staakow nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite. Offensichtlich fuhr der Bus im Bereich des Parkplatzes Krausnicker Berge Ost auf eine beginnende Schutzplanke und stürzte um. In dem Bus befanden sich nach ersten Erkenntnissen 17 Fahrgäste einer privaten Reisegruppe und zwei Fahrer im Alter zwischen 21 und 64 Jahren. Derzeit muss von 19, davon 9 schwer, verletzten Personen ausgegangen werden.