Werbefläche1

Suche

Die aktuelle SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Landes Brandenburg wird unverändert um weitere vier Wochen verlängert und gilt nun bis einschließlich 21. Dezember 2022. Das hat das Kabinett heute beschlossen.

Oder-Spree - L43 – Tödlicher Verkehrsunfall Auf der Landesstraße 43 zwischen Groß Muckrow und Weichensdorf ereignete sich am 17.11.2022 gegen 21:45 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 37-jähriger mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit einem Straßenbaum. Der Fahrzeugführer kam schwerverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus und erlag wenige Stunden später seinen Verletzungen.

Landkreis Oberhavel - Oranienburg – Freitagabend gegen 22.35 Uhr fuhr ein 26-jähriger Berliner an einer Tankstelle in der Berliner Straße vor und erklärte, dass er einen verletzten 27-Jährigen in seinem Fahrzeug transportiere und dieser dringend Rettungskräfte benötige. Der 27-jährige Berliner hatte schwere Verletzungen und verstarb im Krankenhaus. Die Tatbeteiligung des 26-Jährigen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Oberbayern -  Am späten Freitagnachmittag des 11. November 2022 wurde ein schwerverletzter Mann in einem Garten eines Anwesens in der Pistlgasse aufgefunden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verliefen erfolglos. Der Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Im Nachgang wurden noch drei weitere Leichen gefunden, darunter auch der mutmaßliche Täter. Die Kriminalpolizei Weilheim hat noch vor Ort unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen aufgenommen.

Landkreis Spree-Neiße - B 112 bei Guben - 07.11.2022 - Am Montag ereignete sich gegen 10:30 Uhr auf der Bundesstraße 112 zwischen den Abzweigen nach Deulowitz und Bresinchen ein tragischer Verkehrsunfall. Ein PKW PEUGEOT und ein VW waren hier aus bislang ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen. Die 74-jährige Peugeot-Fahrerin und die 79 Jahre alte Beifahrerin in dem VW erlagen dabei noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Deutliche Fortschritte brachte aus Sicht Brandenburgs die heutige Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz zur Finanzierung und Umsetzung der Energiepreisbremse sowie der künftigen Finanzierung des Deutschland-Tickets und der Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten. Das ist die Einschätzung von Ministerpräsident Dietmar Woidke am Abend im Anschluss an die Sitzung im Berliner Kanzleramt.

Suche