Bayern - Nürnberg (ots) - Am späten Samstagabend (28.07.2018) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A3 Richtung Würzburg. Zwei Personen wurden tödlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen staute sich der Verkehr gegen 21:45 Uhr auf der A3 kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg. Offensichtlich übersah eine 60-jährige Fahrerin das Stauende und fuhr auf ein vor ihr stehendes Auto auf. Dieses kollidierte mit einem weiteren Pkw. Beide Autos gerieten sofort in Brand.

Foto Quelle: Polizei Brandenburg

Potsdam-Mittelmark - Video - Großbrand sorgt im Wald zwischen Beelitz-Heilstätten und Fichtenwalde, nahe der Bundesautobahnen 9 und 10 für ein Großaufgebot an Einsatzkräften. 90 Hektar Kiefernwald in Flammen, Autobahnen gesperrt.

Bremen-Mitte, Bürgermeister-Smidt-Brücke Zeit: 28.06.18, 21.20 Uhr - Am Donnerstagabend erfasste ein 18-jähriger Motorradfahrer auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke eine 78 Jahre alte Fußgängerin. Beide verstarben noch an der Unfallstelle. Gegen 21.20 befuhr der Bremer mit seiner Honda die Bürgermeister-Smidt-Brücke in stadtauswärtige Richtung. Auf Höhe der Haltestelle "Am Brill" überquerte zeitgleich die 78-Jährige mit ihrer Tochter die Straße in Richtung Überseestadt.

Bremen-Huchting, Kirchseelter Straße Zeit: 28.06.18, 04.35 Uhr - Bei einer Explosion in den frühen Morgenstunden in einem Reihenhaus in Huchting kamen drei Menschen ums Leben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Aus bislang ungeklärter Ursache explodierte gegen 4.30 Uhr das Dachgeschoss eines Reihenendhauses in der Kirchseelter Straße.

Baden-Würtemberg - Kurzmeldung - Zu einem Schweren Unfall mit einem Reisebus kam es heute Morgen auf der A5 bei Ettlingen. Wie durch Medienberichte bekannt wurde war der Bus mit einer Seniorenreisegruppe auf einen Müllwagen aufgefahren der verkehrsbedingt am Stauende vor einer Baustelle halten musste.

Schleswig-Holstein - Nachtrag1 - (ots) - Am Mittwochabend (30.05.18) gegen 19:00 Uhr kam es in einem Zug im Flensburger Bahnhof zu einem Vorfall, bei dem ein Mann getötet wurde. Ein Mann und eine Frau wurden nach ersten Erkenntnissen durch Messerstiche verletzt. Bei der Frau handelt es sich um eine 22-jährige Polizeibeamtin. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, dass die Polizeibeamtin ihre dienstliche Schusswaffe eingesetzt hat.