Update/22.06.2015/Sachsen - Nachtrag zum Unfall: Wie Medien berichten hat der schwere Frontalunfall im Kreis Görlitz nun Drei Tote zu beklagen. Es ist damit einer von Zwei Schwerern Unfällen vom Wochenende in Deutschland. Im Land Brandenburg starben bei einem Unfall in der Gem. Wiesenburg/Mark ebenfalls drei Menschen. Wartburg und PKW Opel im Kreis Görlitz schwerverunglückt - Vier Rettungshubschrauber im Einsatz - Schwerer Verkehrsunfall am Sonntagmittag Großhennersdorf, B 178, Abzweig Lindenallee 21.06.2015, 11:15 Uhr. Am Sonntagmittag ereignete sich auf der B 178 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein silberner Opel Corsa befuhr die Straße aus Richtung Herrnhut in Richtung Zittau.

Update/Landkreis Potsdam-Mittelmark - Drei Männer darunter ein Kamerad der Feuerwehr Reetz sterben bei Baumunfall. Zu einem schrecklichen Unfall kam es am frühen Sonntagmorgen in der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Ein PKW besetzt mit drei männlichen Insassen kam mit hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve von der Straße ab, das Fahrzeug (BMW) hat sich dabei um einen Straßenbaum gewickelt.

Nach Medienberichte kam es in Österreich zu einer schrecklichen Amoktat. Ersten Erkenntnissen nach kamen dabei mindestens 2 Menschen ums Leben bis zu 50 wurden verletzt. Ein Auto soll in Graz in eine Menschengruppe gefahren sein.

Nordhrein-Westfalen - Festnahme nach Gewaltverbrechen in E-Altenessen: Nach dem Tötungsdelikt an einer 22-jährigen Frau in Altenessen nahm die Polizei am frühen Abend (10. Juni) den Lebensgefährten der Essenerin fest.

Sachsen-Anhalt - Nach bisherigen Erkenntnisstand sind am Mittwochmorgen auf der BAB 2 zwischen Halle und dem Rastplatz Köckern zwei Fahrzeuge darunter ein Lastwagen zusammengestoßen. Die beiden Insassen des PKW kamen dabei ums Leben.

Hannover-Anderten (ots) - Einbrecherkomplitzen nach Tödlicher Schussabgabe flüchtig - Heute, gegen 01:00 Uhr, ist ein 18-Jähriger bei einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus an der Lehrter Straße von dem 40-Jährigen Hausbesitzer angeschossen worden. Der 18-Jährige ist nach Einlieferung in eine Klinik wenig später an den Folgen der Schussverletzung verstorben. Zwei mutmaßliche Komplizen sind noch flüchtig. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 40-Jährige - er hielt sich zur Tatzeit gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und einem Kind in dem Haus auf -