Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Fotos: Redaktion

Zu einem weiteren Strohballendbrand im Havelland kam es nach Angaben der Einsatzkräfte gegen 5 Uhr. Hier brannte  esauf einem Feld nahe dem Wohnplatz Hoppenrade-Ausbau/L 204 (Gem. Wustermark), mehrere Strohballen sowie ein Jägerhochsitz brannten lichterloh. Die Feuerwehr war mit mehreren Kräften im Löscheinsatz. Beide Brände waren im Havelland etwa 35 km voneinander entfernt.

Ob es Zufall ist oder ein Brandstifter gezündet hat, ist noch unklar. Es kam auch bei dem Brand in Hoppenrade, anfangs zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen, auch hier warnte der Verkehrsdienst.

Nachtrag - /Wustermark-Buchow-Karpzow – Hoppenrade Strohmiete gerät in Brand Freitag, 19.10.2018, 05:07 Uhr - Auch in diesem Fall wurde die Polizei von der Feuerwehr über einen Einsatz informiert. Die Kameraden befanden sich zwischen Buchow-Karpzow und Hoppenrade im Einsatz. Dort brannten gegen 05:00 Uhr in den Morgenstunden nach derzeitigem Stand etwa sieben Heuballen. Weiterhin ist ein Hochstand durch die Flammen beschädigt worden.

Die Polizeibeamten vor Ort nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Brandstiftung auf. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die Löscharbeiten der Feuerwehr wurden gegen 08:30 Uhr beendet. Der Einsatz von Kollegen der Kriminaltechnik ist am heutigen Tage geplant.