Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Havelland/Brandenburg Stadt – Erstmeldung: Wie aktuell bekannt wurde, kam es am Sonntagabend im Amt Friesack zu einem versuchten Raubüberfall auf die Totaltankstelle, zwei Räuber sind erfolglos geflüchtet. Bei den Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Auf der Flucht ging der Verdächtige PKW zwischen Brielow und Stadt Brandenburg der Polizei mit Straßensperre ins Netz.

Das vermutliche Tatfahrzeug ein Mercedes, wurde wie auch die Tatverdächtigen durchsucht, der Wagen später sichergestellt. Die Täter waren durch die richtige Reaktion der Tankstellenmitarbeiterin leer ausgegangen. Nach Feststellung der Personalien beider Tatverdächtigen wurden beide auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft in die Freiheit entlassen.

Nachtrag: 13.26 Uhr/ - Friesack, Berliner Allee Versuchter schwerer Raub 28.10.2018, 21:00 Uhr - Am Abend des 28.10.2018 befuhr ein PKW Mercedes das Tankstellengelände im genannten Bereich. Durch eine Mitarbeiterin wurde über die Videoanlage beobachtet wie drei männliche Personen das Fahrzeug verließen und diverse Gegenstände aus dem Kofferraum des Fahrzeuges holten.

Im selben Augenblick betätigte die Mitarbeiterin das Schließsystem des Gebäudes, woraufhin die Täter mittels Werkzeugen versuchten, die Tür zu öffnen. Zum Glück misslang dies jedoch, so dass die Täter das Gelände in benanntem Fahrzeug wieder verließen. Im weiteren Verlauf konnte durch koordiniertes und vorbildliches Handeln der Kollegen ein Fahrzeug festgestellt werden, auf welches die Beschreibung passte.

Im Fahrzeug wurden diverse Gegenstände, sowie auf die Beschreibung passende Kleidung festgestellt. Hiernach wurden die festgestellten Personen vorläufig festgenommen und zur Sachlage vernommen. Es wurden zum Glück keine Personen verletzt. Die Ermittlungen zur Sachlage dauern noch an.

Quelle: maz, pi hvl