Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Landkreis Havelland, Friesack, Paulinenaue - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr / Fahren unter Alkoholeinfluss - Freitag, 14.09.2018 19:20 Uhr - Zuerst beleidigte und bedrängte ein 31-jähriger Fußgänger eine spazierende Familie mit Kleinkind. Dabei drohte die offensichtlich alkoholisierte Person unter anderem damit, eine Glasflasche nach der Familie zu werfen.

Als diese in ihr Auto stieg und die Örtlichkeit verließ, verfolgte die Person sie mit einem schwarzen PKW VW Golf durch die Ortschaft Paulinenaue. Der Beschuldigte fuhr mehrfach dicht auf und hupte vehement. Die Person befuhr dabei unter anderem auch in schlecht einsehbaren Kurven die Gegenfahrbahn. Zwischenzeitlich habe sich die Fahrzeugfront seines Fahrzeuges neben dem Heck des vorausfahrenden Fahrzeuges befunden. Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer konnte zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen werden.  

Nur aufgrund der vorausschauenden Fahrweise des Familienvaters konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Unerwartet ließ der Beschuldigte später von der Familie ab und kehrte um. Polizeibeamte trafen den erheblich alkoholisierten Beschuldigten an einer Wohnanschrift in Paulinenaue an. Ein Atemalkoholtest ergab 2,22 Promille.

Die Person zeigte sich äußerst aggressiv. Der 31-jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in polizeiliches Gewahrsam genommen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun u.a. wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Familie geht es gut. Hinweise zum Sachverhalt, insbesondere zur auffälligen und gegebenenfalls gefährdenden Fahrweise des schwarzen VW Golf (HVL-Kennzeichen) können bei jeder Polizeidienstelle oder unter Tel. 03322 275-0 (Polizeiinspektion Havelland, Falkensee) gegeben werden.