Bildquelle: reportnet24/Einsatzfahrzeuge am Tatort

Landkreis Havelland, Dallgow-Döberitz, Hamburger Chaussee - Raubüberfall auf Supermarkt Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:50 Uhr - Kurz vor Ladenschluss betrat ein 21-Jähriger am Mittwochabend einen Supermarkt in Dallgow-Döberitz. Der Mann führte ein Messer mit und bedrohte damit die 24-jährige Mitarbeiterin des Marktes und eine 37-jährige Kundin. Mit vorgehaltenem Messer forderte er die Kassierer zur Herausgabe von Bargeld auf und versuchte auch selbst die Kasse zu öffnen. Die Mitarbeiterin weigerte sich, die Kasse zu öffnen.

Der hinzukommende 31-jährige Schichtleiter des Marktes forderte den Räuber lautstark auf den Markt zu verlassen, der daraufhin auf den Mann zuging und das Messer gegen ihn richtet.

Kriminalpolizei bei der Spurensicherung

Der Schichtleiter konnte eine Stichbewegung abwehren, wurde aber an der Hand verletzt. Der Räuber ergriff daraufhin die Flucht und entkam obwohl der Marktmitarbeiter ihm zunächst folgte. Die alarmierte Polizei leitete unverzüglich eine Nahbereichsfahndung ein und konnte den 21-Jährigen feststellen.

Tatortbereich durch Polizei weiträumig gesichert

Der Mann war alkoholisiert (Atemalkoholkonzentration von 1,35 Promille) und wurde von den Beamten vorläufig festgenommen. Er räumte die Tat ein und sagte den Beamten auch, wo er die Tatwaffe nach dem Überfall abgelegt hatte. Gegen ihn ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen schweren Raubes.

Parkplatzzufahrt mit Absperrband der Polizei gesichert