Werbefläche1

Baden-Würtemberg - Furtwangen-Neukirch (ots) Familienvater erliegt nach Auseinandersetzung seinen Verletzungen - Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Verdacht eines Tötungsdelikts Wegen eines Tötungsdelikts ermitteln Beamte der Kriminalpolizeidirektion Rottweil zusammen mit der Staatsanwaltschaft Konstanz gegen einen 27-Jährigen, der im Verdacht steht, am Donnerstagabend in Neukirch seinem Vater bei einer Auseinandersetzung schwere Verletzungen beigebracht zu haben, an denen er am Freitag in einem Krankenhaus erlag.

Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl gegen den Mann. Gemeldet wurde der Vorfall, der in einem Haus am Ortsrand stattgefunden hat, bei der Polizei gegen 20.30 Uhr. Wie bisher bekannt, kam es innerhalb der Familie zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Verdächtigen, der noch zuhause wohnt und seinem Vater. Im weiteren Verlauf des Abends spitzte sich die Situation zu, worauf der Sohn mit einer Schusswaffe auf den 61-Jährigen schoss. Danach verließ er das Haus und fuhr mit einem Auto davon.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen und zivilen Kräften der Polizei konnte der Verdächtige auf der Landesstraße bei Gutach wenig später festgestellt und widerstandslos festgenommen werden. Der schwerverletzte 61-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Am Morgen verstarb der Mann. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde der Verdächtige einem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen wegen des Tötungsdelikts dauern noch an.

Gemeinsame Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz

Wetterwarnungen

Werbefläche

Beste online casinos ohne lizenz in Deutschland