Werbefläche1

Nordrhein-Westfalen - Herzogenrath, Köln (ots) Ein Bundespolizist, der am Freitagmorgen (13. Mai) in seiner Freizeit in einer Regionalbahn bei Herzogenrath unterwegs war, hat in einem Zugabteil einen männlichen Angreifer überwältigt und festgenommen. Nach aktuellen Erkenntnissen soll der Mann gegen 7.40 Uhr in der Bahn mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Derzeit werden mindestens drei Fahrgäste in den umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Polizei ist mit starken Einsatzkräften vor Ort und hat unter anderem die Betreuung der im Zug anwesenden Zeugen übernommen. Die Kriminalpolizei Köln hat die Ermittlungen zur Identität des Angreifers und zum Hintergrund des Tatgeschehens aufgenommen. Die Bahnstrecke bei Herzogenrath ist aktuell gesperrt.

Wetterwarnungen

Werbefläche

Beste online casinos ohne lizenz in Deutschland