Werbefläche1

Sachsen-Anhalt - 17.06.2022, 19:48 Uhr Landkreis Harz, L66 zwischen den Ortschaften Heteborn und Hedersleben In den frühen Abendstunden kam es auf der L 66 zwischen den Ortschaften Heteborn und Hedersleben zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Ein 63-Jähriger Kradfahrer aus Berlin befuhr die L66 aus Richtung Heteborn in Richtung Hedersleben.

Vor einer abschüssigen Rechtskurve überholte der Berline einen 16-jährigen Kradfahrer aus Kroppenstedt. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit, kam der Kradfahrer aus Berlin in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort befindlichen Baum. Der Berliner wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 16-jährige Kradfahrer erschrak sich aufgrund des Überholmanövers so sehr, dass er ebenfalls mit seinem Krad stürzte. Der junge Mann erlitt bei dem Sturz eine Fraktur des linken Arm und wurde durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Für die Zeit der Rettung Bergung und Verkehrsunfallaufnahme musste die L 66 für ca. 3 Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.