Video Nachtrag - Landkreis Potsdam-Mittelmark; Werder/Havel - Haftbefehl gegen mutmaßlichen Todesschützen erlassen - 09.02.2019 - Nach der vorläufigen Festnahme des 60-jährigen Werderaners wurde er von der Mordkommission der Polizeidirektion West vernommen. Er ließ sich zur Tat ein und nannte persönliche Diskrepanzen zwischen ihm und seinem getöteten Nachbarn als Tatmotiv. Die Ermittlungen ergaben weiterhin, dass er mindestens zweimal mit einer Schrotflinte auf seinen 58-jährigen Nachbarn geschossen hatte.

Die Waffe habe er nach eigenen Angaben in den 90`er Jahren illegal erworben. Zur Tatzeit stand der Tatverdächtige unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol. Am heutigen Tag beantragte die Staatsanwaltschaft Potsdam beim Amtsgericht in Potsdam einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Ein Richter bestätigte, nach Anhörung, diesen Antrag. Der 60-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Erstmeldung - Werder/Havel: Mann erschießt Nachbarn auf Grundstück, Spezialkräfte eingesetzt