Erstmeldung: Aus bislang noch unbekannter Ursache kam es heute Morgen auf der Bundesstraße 101 zwischen Kloster Zinna und Luckenwalde zu einem schweren Frontalunfall, zwischen einem Transporter Ford und ein PKW Nissan. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten beide Fahrzeugführer aus den Fahrzeugen befreien.

Die Nissan-Fahrerin aus der Region Kloster Zinna verstarb noch am Unfallort, der Fahrer des Transporters wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Sperrung der Unfallstelle B 101 bei Kloster Zinna wird noch einige Zeit andauern.

Nachtrag - Teltow-Fläming, B 101, zwischen Kloster Zinna und Luckenwalde West, kurz vor Kloster Zinna - Pkw-Fahrerin verstirbt nach Verkehrsunfall auf der B 101 - Dienstag, 12.03.2019, 08:51 Uhr - Gegen 08:51 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem schweren Verkehrsunfall auf der B 101 zwischen Kloster Zinna und Luckenwalde West. Aus bislang unbekannten Gründen geriet eine 59-jährige Frau mit einem Pkw Nissan nach links in den Gegenverkehr, wo sie frontal mit einem Kleintransporter der Marke Ford kollidierte.

Der Transporter kippte bei dem Aufprall auf die Seite und der Nissan blieb quer zur Fahrbahn stehen. Für die 59-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb am Unfallort. Der ebenfalls 59-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Rettungssanitäter brachten den Fahrer des Fords schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Transporter fing, nachdem der Mann aus dem Fahrzeug gerettet worden war, Feuer.

Die Feuerwehr löschte den Fahrzeugbrand. Ein unabhängiger Gutachter war ebenfalls am Ort tätig, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Für die Bergungs- und Verkehrsmaßnahmen ist die B 101 in diesem Bereich derzeit immer noch voll gesperrt. Der Verkehr wird durch Kollegen der Verkehrspolizei umgeleitet. Stand: 14:15 Uhr

Quelle: maz, pd-west