Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Landkreis Havelland, Rathenow, Fehrbelliner Straße - Haltesignale der Polizei ignoriert - Mittwoch, 22.05.2019, 09:00 Uhr - Polizisten der Inspektion Havelland befuhren heute Vormittag die Innenstadt in Rathenow, wobei ihnen ein Pkw auffiel, der mit einer Geschwindigkeit von etwa 10 km/h fuhr und deren Fahrerin nicht auf die Anhaltesignale der Polizisten reagierte. Als sich für die Kollegen eine günstige Situation ergab, konnten sie an den Pkw herantreten und die Fahrerin direkt ansprechen. Diese begann zu schreien und versuchte immer wieder wegzufahren.

Da die Frau irgendwann aufgrund der Verkehrslage und der vor ihr haltenden Fahrzeuge nicht weiterfahren konnte, musste die Fahrerin schließlich stoppen. Jedoch weigerte sie sich, aus keinem für die Beamten nachvollziehbaren Grund, die Tür zu ihrem Fahrzeug zu öffnen und mit den Polizeibeamten zu sprechen. Die Beamten schlugen letztendlich eine Scheibe des Fahrzeugs ein, da eine Fahrtauglichkeit hier offensichtlich nicht gegeben war und eine Weiterfahrt der Frau verhindert werden sollte. Die 39-jährige Frau wehrte sich sodann weiter gegen die Maßnahmen der Polizisten, sowohl körperlich als auch verbal.

Beide Beamten wurden leicht verletzt, blieben aber weiterhin dienstfähig. Die handelnden Beamten riefen einen Rettungswagen hinzu, der die Frau schließlich in eine Fachklinik brachte. Der Pkw wurde aus dem öffentlichen Straßenverkehr entfernt, sodass er keine Behinderung für den Verkehr darstellt und ordnungsgemäß gegen Diebstahl gesichert werden kann.