Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

BAB 13 bei Freiwalde: Feuerwehr, Rettungskräfte, Polizei und ein Rettungshubschrauber wurden am Montagmittag alarmiert, da sich nahe der Anschlussstelle Freiwalde gegen 11:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 13 in Richtung Berlin ereignet hatte. Ersten Aussagen zufolge war ein von einem unbekannten Fahrzeug herabgefallener Koffer der Auslöser für die Kollision von drei PKW VW und AUDI.

Ein 77-jähriger Autofahrer, eine 30-jährige Autofahrerin und ein Kind hatten dabei Verletzungen erlitten, die in umliegenden Krankenhäusern medizinisch zu versorgen waren. Bei einem geschätzten Gesamtschaden von rund 50.000 Euro wurden für alle drei Fahrzeuge Abschleppdienste angefordert. Die zur Absicherung der Rettungseinsätze und Fahrzeugbergungen erforderliche Vollsperrung sorgte bis 13:30 Uhr für einen Stau, der sich bis über die Anschlussstelle Duben erstreckte.