Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Potsdam-Mittelmark - Erstmeldung: Wie heute Morgen bekannt wurde, kam es auf der Bundesautobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg/Havel in zu einem schweren Unfall. Ein Kleinbus war aus noch unbekannter Ursache auf einem LKW aufgefahren. Es wurden hierbei acht Personen verletzt, mehrere Insassen waren auch eingeklemmt und mussten von Rettungskräfte befreit werden.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften mit Unterstützung von zwei Hubschraubern wurden am Unfallort eingesetzt. Der Kleinbus wurden bei dem Aufprall völlig zerstört. Die A2 in Fahrtrichtung AD Werder/Havel musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen gesperrt werden.

Nachtrag -  A2, Kilometer 20,15, AS Wollin – AS Brandenburg in Fahrtrichtung Potsdam - Schwerer Verkehrsunfall mit 8 verletzten Personen - Sonntag, 25.08.2019, 05:15 Uhr Ein in Polen zugelassener Kleinbus befuhr die BAB 2 in Richtung Berlin. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der  Kleinbus zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg auf einem auf dem rechten Fahrstreifen voraus fahrenden Lkw mit Sattelauflieger auf.

Der 34 jährige, polnische Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwerverletzt mit einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen 7 polnischen Mitfahrer waren ebenso teilweise im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Die Insassen im Alter von 30 Jahren bis 55 Jahren wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Für die Rettungsmaßnahmen musste die BAB 2 in Fahrtrichtung Berlin für ca. 90 min voll gesperrt werden, die rechte Fahrspur aufgrund von Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen für weitere 2 Stunden. Der entstandene Sachschaden wird auf 28000,-€  geschätzt.

Quelle: rbb24, meetingpoint-brandenburg, pi brb