Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Havelland - Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es am späten Montagabend in Falkensee zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz. Es soll in einem Wohnhaus zum Brandausbruch gekommen sein. Eine ältere Dame (69) kam dabei ums Leben, zwei weitere Personen konnten sich ins Freie retten. Wie es genau zu dem Brand gekommen ist, war zur Stunde noch unbekannt.

Nachtrag: Über einen gegenwärtigen Brand in einem Wohnhaus wurde die Polizei am Montagabend in Falkensee informiert. Nach ersten Erkenntnissen brach in einer von zwei Wohnungen des Hauses ein Feuer aus. Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es einen 47-Jährigen und eine 50-Jährige aus der Wohnung im Obergeschoss zu retten. Beide wurden vor Ort vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt. Sie wurden leicht verletzt, mussten aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

In der Wohnung im Erdgeschoss des Hauses befand sich nach Angaben von Zeugen zum Zeitpunkt des Brandes eine 60-Jährige. Im Zuge der Brandbekämpfung wurde eine leblose Frau in einem Zimmer im Erdgeschoss aufgefunden, in dem offenbar auch der Brand ausgebrochen war. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Das Haus wurde durch den Brand unbewohnbar. Die beiden Leichtverletzten kamen bei Bekannten unter. Die Kriminalpolizei wird am heutigen Tage mit Kriminaltechnikern vor Ort die Spurensicherung fortsetzen und zur Brandursache ermitteln. Die Polizei nahm zunächst eine Anzeige wegen schwerer Brandstiftung auf. Zur Höhe des entstandenen Schadens können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.

Quelle: bz