Werbefläche mieten ...

Havelland - Funkstadt Nauen. Seit den frühen Morgenstunden suchte die Polizei im Stadtgebiet nach einem vermissten Kind. Am frühen Sonntagmorgen bemerkte die Oma eine Kindes, die nach Informationen in der Nähe der Nauen'er Gesamtschule wohnen soll, dass ihr Enkelkind nicht da war, aufgrund der verständlichen Verzweiflung informierte sie die Polizei und bat um Hilfe. Da keiner wusste wie lang das Kind schon weg war löste die Polizei daraufhin gegen 7:00 Uhr Suchmaßnahmen aus. Zum Einsatz kamen mehrere Streifenwagen und auch die Hundestaffel des Deutschen Roten Kreuz aus Brandenburg an der Havel wurde in die brandenburgische Kleinstadt alarmiert.

Wie sich glücklicherweise herausstellte war das Kind noch am Vormittag unversehrt aufgefunden worden. Der vermisste Junge war vor seiner Oma wach gewesen und langweilte sich, so das er eigenmächtig die Wohnung der Oma verlassen hatte um sich zu beschäftigen. Die schlafende Oma hörte davon nichts weil sie die Hörgeräte über Nacht nicht drinn hatte. Bei seinem morgendlichen Streifzug durch die Funkstadt soll er mehrere Freunde abgeklappert haben. Gegen 6:30 Uhr öffnete einer seiner Kumpels ihm die Tür und sie konnten spielen. Warum die Eltern des anderen Kindes anscheinend nicht stutzig wurden das der Vermisste so früh vor der Tür stand ist unklar.

Gegen 10:15 Uhr war der Polizeieinsatz beendet und das Kind konnte seinen Eltern unversehrt übergeben werden.