Werbefläche mieten ...

Schönwalde Siedlung. Am Samstagnachmittag kam es auf der Berliner Allee im Ortsteil Schönwalde-Siedlung zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer eines Renault aus Richtung Berlin kommend kam aus bisher ungeklärter Ursache nach Links von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere Holzpfähle am Straßenrand, anschließend landete der Renault auf dem Dach am linken Straßenrand. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu beidseitigen Stauaufkommen.

Auseinandersetzung zwischen Kraftfahrern, Polizei muss eingreifen

Noch während der laufenden Einsatzmaßnahmen kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem PKW- und einem Busfahrer am nahegelegen Fußgängerüberweg. Ein Busfahrer der am Zebrastreifen anhielt, um Passanten die Überquerung zu ermöglichen, wurde von einem ebenfalls aus Richtung Berlin kommenden PKW überholt. Direkt nach dem Überholen des Busses, bremste der PKW Fahrer stieg aus und begann sofort ein heftiges Wortgefecht mit dem im Bus sitzenden Busfahrer. Warum es zu dem Streit kam ist ungewiss möglicherweise habe es visuelle Hinweise des Busfahrers an den PKW-Fahrer gegeben, um ihn auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Der Streit setzt sich zwischen den beiden Kraftfahrern dann lautstark mitten auf der Straße fort. Ein Zeuge informierte daraufhin die Beamten, die daraufhin sich um den Sachverhalt kümmerten. Nachdem der zweite Sachverhalt geklärt wurde, kam es noch zu einem dritten vergehen.

Leichtsinn durch Gaffer

Ein Motorradfahrer hielt unweit der Unfallstelle, mitten auf der Berliner Allee anzog sich die Motorradhandschuhe aus und machte mit seinem Handy erstmal ein Foto vom Unfallfahrzeug, er hatte nur Glück das kein anderes Fahrzeug am Kurvenausgang ihn übersah.