Werbefläche mieten ...

Landkreis Havelland, Rathenow - Polizeieinsatz nach Schussabgabe Donnerstag, 04.06.2020, 19:23 Uhr - Am Donnerstagabend wurde die Polizei informiert, dass eine männliche Person aus einem Fenster heraus mehrere Schüsse abgegeben haben soll. Hierbei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Da die Polizei davon ausgehen musste, dass der Schütze sich noch in dem Haus und im Besitz einer Schusswaffe befindet, wurde neben Polizisten des Wach-und Wechseldienstes und Beamten der Bereitschaftspolizei auch das SEK zum Einsatz gebracht.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass eine Gefahrensituation besteht, kam es im Bereich Friedrich-Engels-Straße/ Geschwister-Scholl-Straße zu größeren Absperrmaßnahmen. Während des Einsatzes stellte sich der Tatverdächtige selbstständig und widerstandslos den Polizisten. Wie sich herausstellte, hatte er unmittelbar nach der Schussabgabe unbemerkt und noch vor Eintreffen der Polizei das Haus verlassen. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich nun in Polizeigewahrsam. Während der weiteren Ermittlungen vor Ort konnte die mutmaßliche Tatwaffe, nach derzeitigen Erkenntnissen eine Federdruckfaustfeuerwaffe sowie drei Cannabispflanzen fest- und sichergestellt werden.

Die Ermittlungen gegen den Mann wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung in Verbindung mit dem Verstoß gegen das Waffengesetz und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern derzeit weiter an. Da der Tatverdächtige angab, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen, wurde eine Blutprobe angeordnet. (Stand: 23:30 Uhr)

Nachtrag - Rathenow Ergänzung nach Polizeieinsatz nach Schussabgabe Donnerstag, 04.06.2020, 19:23 Uhr - In Ergänzung zur Meldung vom gestrigen Tage wird mitgeteilt, dass der Tatverdächtige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am heutigen Tage, auf Weisung der Staatsanwaltschaft, entlassen wurde.