Werbefläche mieten ...

Update: 28.06.2020, 12.31 Uhr// Havelsee, OT Radewege, Seestraße Badeunfall - Donnerstag, 25.06.2020, 15:30 Uhr - Sonntag, 28.06.2020, 05:50 Uhr Der seit Donnerstag vom Badestrand in Radewege vermisste 26-jährige Schwimmer wurde durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Brandenburg a.d.H. am frühen Sonntagmorgen ca. 100 Meter vom Strand entfernt im Wasser treibend entdeckt. Durch Kräfte der Feuerwehr aus Brandenburg a.d.H. konnte die Person mit Hilfe eines Bootes an Land gebracht werden. Ein Notarzt stellte den Tod fest. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei wird von einem Unglücksfall ausgegangen. Die Angehörigen wurden verständigt.  Erstmeldung - Stadt Brandenburg (Havel)/Amt Beetzsee. Am heutigen Nachmittag kam es im Beetzsee bei Radwege zu Suchmaßnahmen nach einem vermissten Badegast.

Wie die Polizei mitteilte, kam es am heutigen Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr zu umfangreichen Suchmaßnahmen an einer Badestelle bei Radewege. Ein 26-jähriger Badegast ist aus bislang ungeklärten Gründen im Beetzsee untergegangen, ein Begleiter versuchte ihn noch über Wasser zu halten, musste aber laut Aussage der Polizei, diesen Versuch aufgrund von Kraftmangel aufgeben. Badegäste am Ufer informierten die Rettung. Sofort nach der Alarmierung begannen umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem jungen Mann.

Berufsfeuerwehr und Wasserrettung am Unglücksort

 

Neben der Berufsfeuerwehr der Stadt Brandenburg an der Havel die auch mit Rettungstauchern zur Unfallstelle eilte, waren auch der Rettungsdienst, die DLRG und das Deutsche Rote Kreuz mit einer Drohne im Einsatz. Neben der Drohne unterstützte auch ein Rettungshubschrauber die Suchmaßnahmen aus der Luft. Auf dem Beetzsee kamen die Feuerwehr, DLRG sowie die Wasserschutzpolizei mit Booten und Schiffen zum Einsatz. Um die fachliche Betreuung der Angehörigen zu gewährleisten, kam auch ein Notfallseelsorger am Uferrand zum Einsatz. Aktuell gilt der 26-jährige als vermisst.

Mehrere Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, DRK und DLRG am Einsatzort

Notfallseelsorger kümmerte sich um Angehörige

Drohne am Fahrzeug des DRK

Rettungshubschrauber landete auf Feld

Nachtrag - Beetzsee, Radewege, Am See Badeunfall – Schwimmer weiter vermisst Donnerstag, 25. Juni 2020, 15:30 Uhr - Polizei und Rettungskräfte wurden am Donnerstagnachmittag von Zeugen informiert, dass ein Mann im See vermisst werde. Nach ersten Informationen war dieser zuvor mit einem Bekannten im See schwimmen und offenbar plötzlich verschwunden. Der Zeuge versuchte wohl noch nach seinem Bekannten zu fassen und ihn zu retten, was ihm aber nicht gelang. Der Zeuge rief dann laut um Hilfe, damit Helfer informiert werden.

Wasserschutzpolizei und Feuerwehr waren mit Booten auf dem See zur Absuche im Wassers unterwegs. Ein Rettungshubschrauber überflog das Gebiet. Auch Taucher konnten den Vermissten nicht auffinden. Am heutigen Vormittag wurden die Suchmaßnahmen nach dem Vermissten fortgesetzt. Dabei kamen sowohl eine Drohne sowie erneut Taucher zum Einsatz. Polizeibeamte der Wasserschutzpolizei und der Inspektion Brandenburg unterstützen den Einsatz. Bislang konnte der Vermisste jedoch nicht aufgefunden werden.

Stand: 15:00 Uhr