Werbefläche mieten ...

Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es gegen 0.30 Uhr auf der Ostseite (Rückseite) am Reichstagsgebäude in Mitte zu einem Brandausbruch. Unbekannte Täter sollen an der Baustelle eine brennbare Flüssigkeit auf einer Spannplatte, die derzeit ein Fenster ersetzt übergossen und angezündet haben. Die Berliner Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, der Einsatz war schon nach 30 Minuten beendet. Durch Beamte der Bundestagspolizei konnte der Brand mit einem Feuerlöscher recht schnell gelöscht werden.

Nun ermittelt aktuell der Staatsschutz zu den Hintergründe und Unbekannten Tätern. Ob Videokameras am Gebäude brauchbare Bilder aufgezeichnet haben ist unklar.

Nachtrag:  Die Feuerwehr wurde vergangene Nacht wegen eines Brandes in einem Baustellenbereich des Bundestages im Bereich des Friedrich-Ebert-Platzes alarmiert. Mitarbeitende der Bundestagspolizei hatten das Feuer gegen 0.25 Uhr entdeckt. Eine Holzplatte, die ein Fenster der Fassade des Bundestages sicherte, war zuvor mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand gesetzt worden. Wenig später stellte sich eine Frau der Polizei und wurde wegen des Tatverdachts der Brandstiftung festgenommen.

Ein Ermittlungsrichter wird nun prüfen, ob sie einen Unterbringungsbefehl bekommt. Eine politische Tatmotivation ist nicht erkennbar.

Quelle: rbb24, bz, poliei berlin