Werbefläche mieten ...

Landeshauptstadt Potsdam, August-Bebel-Straße, Gelände der Universität Potsdam - Sexueller Übergriff in Potsdam Samstag, 01.08.2020 gg. 03:20 Uhr - Ein bislang unbekannter Mann hat in den Morgenstunden des Samstages versucht eine 22-jährige Frau in der Nähe des Universitätsgeländes am Bahnhof Griebnitzsee zu vergewaltigen. Die 22-jährige stieg aus der S-Bahn am Bahnhof Griebnitzsee aus und lief fußläufig in Richtung Campus der Universität Potsdam, welcher sich in der August-Bebel-Straße befindet.

Die junge Dame bemerkte eine männliche Person hinter sich, als sie unvermittelt von hinten gepackt und zu Boden gerissen wurde. Sie wurde auf eine nahe gelegene Wiese gezogen und dort unsittlich im Intimbereich berührt. Die Dame schrie laut um Hilfe und wehrte sich gegen ihren Angreifer, indem sie ihm seine Maske vom Gesicht riss und in die Schulter biss. Zeugen, welche durch Hilferufe auf die junge Dame aufmerksam wurden, eilten dieser zu Hilfe.

Im weiteren Verlauf ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung S-Bahnhof Griebnitzsee. Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt: etwa 25 Jahre alt, circa 175 cm groß, muskulöse Statur, braunes kurzes Haar. Zum Tatzeitpunkt soll dieser ein weißes T-Shirt und eine blaue Jeans getragen haben. Hinzugerufene Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen, auch unter Einsatz eines Fährtenhundes, nicht mehr feststellen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Diese bittet um Hinweise zur Tat unter der Telefonnummer 0331- 55080