Werbefläche mieten ...

Aufgrund eines Personenunfalls am Samstagvormittag nahe alter Bahnhof Nauen-Bergerdamm (Havelland) musste die Bahnstrecke zwischen Berlin und Wittenberg längere Zeit gesperrt werden. Nach Polizeiangaben ist eine noch unbekannte Person von einem ICE erfasst worden, die Person erlitt tödliche Verletzungen. Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei sowie Feuerwehr Stadt Nauen suchten anfangs das Gleisbett auf mehrere Hundert Meter ab.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte bei den Maßnahmen. Die mehr als 170 Bahnreisenden wurden nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen mit dem ICE zum Bahnhof nach Nauen weiterbefördert und in einen Ersatzzug umzusteigen.

Der Lokführer erlitt einen Schock.

Feuerwehreinsatzfahrzeug steht am ehemailigen Bahnübergang alter Bahnhof Bergerdamm.

Landes- und Bundespolizisten laufen auf dem Gleisbett zur Fundstelle 

Bahnreisende haben den Unglückszug am Bahnhof Nauen verlassen

 

Über 170 Reisende steigen anschließend in den Ersatzzug für die Weiterfahrt nach Berlin