Werbefläche mieten ...

Flugverbotszone über dem Breitscheidplatz in Berlin missachtet, dies dürfte nun rechtliche sowie finanzielle Folgen für den Unbekannten Drohnenpilot haben. Der Hobbypilot dachte wohl in der Nacht zum Sonntag er versucht trotzdem sein Glück und ließe die Kameradrohne über den Berliner Breitscheidplatz fliegen, dann passierte auch schon das Malheur, das kleine Flugobjekt stürzte in ca. 37 Meter Höhe in den Glockenturm und verkeilte sich gleich. Gut nun nur für den Drohnenpiloten, das es nicht gleich abstürzte, nicht auszudenken, wenn es am Boden Menschen getroffen hätte. Dem Besitzer blieb dann nur noch die Möglichkeit Hilfe zu holen die Berliner Feuerwehr musste hier aber mit schwerem Gert ran. Ein Kranwagen mit 50 Meter langen Teleskopmast musste eingesetzt werden um die Flugdrohne sicher bergen zu können.

Alles Weitere wird nun die Polizei ermitteln.

Quelle: rbb24