Werbefläche mieten ...

Oberhavel – vermutlich wegen Straßenglätte kam es am Dienstagabend zu einem LKW-Unfall auf der Landstraße 17. Der Laster beladen mit Schweinehälften ist wohl ins Rutschen gekommen und kippte anschließend auf der L 17 / Eichstädter Chaussee auf die Seite, dabei wurde die Leitplanke demoliert. Der Fahrer blieb unverletzt. Nun muss die Fleischladung umgeladen werden bevor der LKW geborgen werden kann.

Die Landstraße ist daher aktuell nur auf einen Fahrstreifen befahrbar.

Nachtrag: 13.22 Uhr/Sattelzug gekippt Oberkrämer – Beim Abbiegen nach links kippte gestern gegen 20.15 Uhr ein in Polen zugelassener Sattelzug auf die rechte Fahrzeugseite. Der 47-jährige Pole am Steuer des Gespanns wollte gerade von der Bundesautobahn 24 auf die Eichstädter Chaussee fahren. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt, konnte jedoch von der Feuerwehr unverletzt gerettet werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Der mit Schweinekeulen beladene Auflieger muss entladen und anschließend mit einem Kran aufgerichtet werden. Dafür ist eine Sperrung der Fahrbahnen noch einmal nötig.

Quelle: bz, pd nord