Ostprignitz-Ruppin - SEK angefordert - Neustadt (D.) – Weil ein 51-jähriger Neustädter in sozialen Medien offenbar einen Suizid angedroht hatte, informierte eine Angehörige heute gegen 09.45 Uhr die Polizei. Der Mann besitzt einen sogenannten Kleinen Waffenschein und es lagen Anhaltspunkte dafür vor, dass er im Besitz einer Langwaffe sein könnte. Daraufhin wurde das Spezialeinsatzkommando der Direktion Besondere Dienste angefordert. Der Bereich rund um den Kirchplatz wurde während des Einsatzes abgesperrt. Der 51-Jährige begab sich selbstständig aus dem Gebäude.

Durch die Spezialkräfte erfolgte der Zugriff. Der Neustädter blieb unverletzt und wurde in einem Krankenhaus untergebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.