Prignitz - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Dienstagmorgen im Stadtgebiet Wittenberge. Gegen 08.00 Uhr wurde in der Perleberger Straße ein Fußgänger (87) von einem PKW Renault erfasst, dabei erlitt der 87-Jähriger schwerste Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber, der an der Unfallstelle die Rettungskräfte unterstützte, brachte den Verletzten in eine Klinik. Die Polizei führt aktuell in Zusammenarbeiter mit einem Unfallgutachter der Dekra die umfangreiche Spurensicherung durch.

Warum der PKW den Fußgänger, der mit einem Rollator unterwegs auf dem Zebrastreifen zur Schwimmhalle übersehen ist derzeit gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der PKW ist nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer (31) des Unfallwagens erlitt einen Schock. Die Polizei beauftragte ein Sicherstellungsunternehmen, um den Unfallwagen für die Beweissicherung zu bergen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro. Bereich um den Unfallort blieb bis zum Mittag gesperrt.

Quelle: verkehrsinformation, pd nord neuruppin (knospe)