Werbefläche1

Landkreis Teltow-Fläming, Ludwigsfelde, Märkische Straße - Gefahrenlage erfolgreich beendet - Mittwoch, 29. Dezember 2021, 17:55 Uhr - Die Polizei wurde am frühen Mittwochabend über eine Bedrohungslage in Ludwigsfelde informiert. Zeugen gaben an, dass sie Schüsse vernommen hätten, die aus Richtung eines der oberen Balkone eines Mehrfamilienhauses der Märkischen Straße herrührten. Dabei soll ein offensichtlich alkoholisierter Mann lautstark vom Balkon gedroht haben. Umgehend wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektionen Teltow-Fläming und Potsdam zum Einsatz gebracht. Vor Ort versuchten die Beamten mit dem Verursacher in Kontakt zu treten, was jedoch scheiterte.

Stattdessen bedrohte er sie. Zusätzlich wurden Spezialeinsatzkräfte der Direktion Besondere Dienste angefordert und der Einsatzraum abgesperrt. Durch die Absperrungen kam es zu Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr und Individualverkehr. Im weiteren Verlauf des Einsatzes konnte der 53-jährige Mann, der sich allein in der Wohnung befand, durch Spezialeinsatzkräfte überwältigt und unverletzt in Gewahrsam genommen werden. Rettungskräfte untersuchten den Mann daraufhin, der jedoch keine medizinische Betreuung benötigte. Nach ersten Erkenntnissen stellte sich heraus, dass der Mann zuvor mit einer Schreckschusspistole Pyrotechnik verschossen hatte.

Der Polizeieinsatz wurde gegen 20:45 Uhr vor Ort beendet und die Verkehrssperrungen aufgehoben. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf, sicherte Spuren, befragte Zeugen und stellte die Schreckschusswaffe des Mannes sicher. Mit einem Atemalkoholwert von 1,30 Promille wurde der 53-Jährige ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Teltow-Fläming gebracht. Nun prüft die Kriminalpolizei die genauen Hintergründe und ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.