Werbefläche1

Suche

Barnim - Am Nachmittag des 26. Mai feierten ungefähr 100 Personen am Strandbad Wandlitz und den angrenzenden Wiesen Herrentag. Dabei wurde Alkohol genossen. Unter einigen Anwesenden kam es zu Streit, der dann auch in körperliche Übergriffe mündete. Die Polizei und Rettungskräfte wurden informiert. Einige Anwesende sind im Rettungswagen vor Ort medizinisch versorgt worden. Um Akteure und Schaulustige zu trennen, musste die Polizei Pfefferspray zum Einsatz bringen. Zwei Personen störten die polizeilichen Maßnahmen. Ein junger Mann warf eine Bierflasche nach den Beamten und beleidigte sie. Er wurde zu Boden gebracht und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Ein anderer junger Mann störte durch aggressive Zwischenrufe und erhielt einen Platzverweis. Gegen 22 Uhr musste die Polizei erneut nach Wandlitz an den Wandlitzsee fahren, weil stark alkoholisierte junge Männer sich schlugen. Drei Personen mussten mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Mit Lautsprecherdurchsagen forderte die Polizei die Anwesenden auf, das Gelände am See zu verlassen.

Dafür wurde auch die Straße in Höhe des Strandbades voll gesperrt. Viele der Besucher des Parks am See verließen mit einer Regionalbahn Wandlitz. Sie wurden von der Polizei begleitet. Von einem 20- Jährigen stellte die Polizei am Bahnhof Berlin Karow noch einen Schlagring sicher. Die Ermittlungen zum Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Körperverletzung sind noch nicht abgeschlossen.

Suche