Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Landkreis Oberhavel: Demonstrationen in Oranienburg mit friedlichen Verlauf - Die Polizeidirektion zieht positive Bilanz: Die für den heutigen Abend für den Innenstadtbereich angemeldete Versammlung mit Aufzug zum Thema „Abendspaziergang – für eine angemessene Asylpolitik“ konnte durch einen erfolgreichen polizeilichen Einsatz wie angemeldet durchgeführt werden.

Ebenso störungsfrei verliefen die gleichzeitig abgehaltenen Gegenversammlungen am Bahnhof Oranienburg und auf dem Oranienburger Schlossplatz mit den Themen „Flüchtlinge willkommen, Nazis nicht“ und „Willkommen in Oranienburg - für ein buntes Miteinander“. Der Aufzug begann nach einer Auftaktkundgebung gegen 18.45 Uhr gegenüber dem Bahnhof und erfolgte auf der angemeldeten Strecke. Gegen 20.10 Uhr wurde der Aufzug in Höhe des Landratsamtes nach einer Abschlusskundgebung vom Veranstalter für beendet erklärt. Der polizeiliche Auftrag, Schutz der Demonstrationsfreiheit als Grundrecht unter dem verfassungsrechtlichen Gebot der Neutralität, konnte durch die Einsatzkräfte der Polizei des Landes Brandenburg gewährleistet werden. Es kamen insgesamt mehr als 250 Beamte aus dem Land Brandenburg unter Führung des stellvertretenden Leiters der Polizeidirektion Nord Jörg Müller zum Einsatz. Der Polizeiführer bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für den besonnenen Einsatz sowie bei den Bürgern der Stadt Oranienburg für ihr Verständnis.