Hier könnte Ihre Werbung stehen

Potsdam-Mittelmark: PKW am Bahnübergang von Zug erfasst. Am Dienstagnachmittag kam es auf der Strecke der Bahnlinie Regionalexpress 1 in Richtung Brandenburg an der Havel zu einem Unfall. Auf Höhe des Bahnübergangs Götz geriet ein PKW aus bislang unklarer Ursache auf die Gleise und wurde von dem Nahverkehrszug erfasst.

Der Autoinsasse wurde dabei tödlich verletzt. Der Zugführer wurde noch während der Rettungsarbeiten psychologisch betreut. Die ca. 130 Fahrgäste konnten unverletzt mit Bussen ihre Reise fortsetzen. Wie es zu dem Unfall kam, das ermittelt nun die Kriminalpolizei im Rahmen eines Todesermittlungsverfahrens. Zu dem Insassen können derzeit keine Angaben getätigt werden. Derzeit ist die Fahrstrecke in beide Richtungen komplett wegen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt. (Stand 15:00 Uhr)

Nachtrag: Am Dienstagnachmittag kam es auf der Strecke der Bahnlinie Regionalexpress 1 in Richtung Brandenburg an der Havel zu einem Unfall. Entgegen der Erstmeldung war kein Auto in den Unfall verwickelt! Eine Person sprang am Bahnhof Götz vor den fahrenden Zug in Richtung Brandenburg. Die Person wurde dabei tödlich verletzt. Der Zugführer wurde noch während der Rettungsarbeiten psychologisch betreut. Die ca. 130 Fahrgäste konnten unverletzt mit Bussen ihre Reise fortsetzen. Wie es zu dem Unfall kam, das ermittelt nun die Kriminalpolizei im Rahmen eines Todesermittlungsverfahrens. Zu dem Insassen können derzeit keine Angaben getätigt werden. Derzeit ist die Fahrstrecke in beide Richtungen komplett wegen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt.