Landkreis Havelland, Nauen, Goetheweg - Unrat angezündet Dienstag, 16. April 2019, 16:45 Uhr - Zeugen meldeten am Dienstagnachmittag aufsteigenden Rauch, ausgehend von einem leerstehenden gewerblichen Gebäude (alte Abdeckerei). Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten dann in dem heruntergekommenen Gebäude diversen Müll und Bauschutt fest, welcher in Brand geraten war. Dabei wurden etwa 3 Quadratmeter des Bodens beschädigt.

Kollisionen am Stauende auf Nördlichen Berliner Ring der BAB 10/Mühlenbeck – Im Bereich einer Baustelle zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder bildete sich heute Vormittag ein Stau. Am Stauende bemerkte ein 39-jähriger Havelländer die vor ihm haltenden Fahrzeuge offenbar zu spät. Er versuchte noch, seinen MAN-Sattelzug nach rechts zu lenken und so eine Kollision zu vermeiden.

Erstmeldung: Weil ein Fahrgast in dem Intercityexpress 1606 auf der Fahrt von Leipzig nach Hamburg, einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn während der Fahrscheinkontrolle Morddrohungen geäußert hat, musste der Zug in Wittenberge einen Zwangsstopp einlegen. Der Tatverdächtige weigerte sich dann auch noch den ICE zu verlassen, vier Bundespolizisten waren nötig um den Mann heraus zu holen. Dann fixierten ihn die Bundesbeamten am Boden liegend. Der scheinbar sehr aggressive Fahrgast soll zuvor auch im Schnellzug andere Fahrgäste beleidigt haben.

Schnellzug bei Berlin - Spandau mit Unbekannten Gegenstand angegriffen (ots) - Nachdem unbekannte Täter am Montagabend einen Zug bewarfen und beschädigten, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen. Gegen 20:45 Uhr bemerkten Reisende kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Spandau im ICE auf der Fahrt von Hamburg nach Berlin einen lauten Knall. Der Zug wurde mit einem unbekannten Gegenstand beworfen und wies eine äußere Beschädigung an einem Wagen auf. Reisende wurden nicht verletzt.

Landkreis Havelland, Falkensee, Am Schlaggraben - Rucksack geraubt Freitag, 13. April 2019, 23:20 Uhr - Wie der Polizei am Sonntagabend bekannt wurde, befand sich ein 16-jähriger Havelländer am späten Samstagabend im Beisein zweier Freunde in der Nähe der Stadthalle, hörte dort Musik und konsumierte Alkohol. Plötzlich soll eine, aus etwa zehn Jugendlichen bestehende Gruppe auf die drei Jugendlichen zugekommen die Herausgabe ihrer Rucksäcke gefordert haben. Zunächst überließen die Jugendlichen den unbekannten Tätern ihre Rucksäcke, welche daraufhin durchwühlt wurden.