Hier könnte Ihre Werbung stehen

Hennigsdorf. In den frühen Morgenstunden des 07.10.2021 haben Ermittler der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg und des Landeskriminalamtes Brandenburg, drei Männer während einer Drogenübergabe in einem Garagenkomplex in Hennigsdorf beobachtet und auf frischer Tat vorläufig festgenommen. Ein weiterer Mann wurde im Rahmen unmittelbar darauffolgender Maßnahmen in Berlin vorläufig festgenommen. Dem Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, waren insgesamt zwölf Monate umfangreicher und intensiver Ermittlungen mit Unterstützung von Spezialeinheiten des Polizeipräsidiums vorausgegangen.

Prignitz - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Dienstagmorgen im Stadtgebiet Wittenberge. Gegen 08.00 Uhr wurde in der Perleberger Straße ein Fußgänger (87) von einem PKW Renault erfasst, dabei erlitt der 87-Jähriger schwerste Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber, der an der Unfallstelle die Rettungskräfte unterstützte, brachte den Verletzten in eine Klinik. Die Polizei führt aktuell in Zusammenarbeiter mit einem Unfallgutachter der Dekra die umfangreiche Spurensicherung durch.

Landkreis Elbe-Elster - Mühlberg: In der Nacht zum Sonntag entdeckte ein Angler gegen Mitternacht eine im Wasser treibende leblose Person und zog sie aus der Elbe. Er informierte umgehend die Rettungskräfte. Bei dem Toten handelte es sich um einen 57-jährigen Mann. Anhaltspunkte für eine Fremdeinwirkung liegen derzeit nicht vor.

Potsdam-Mittelmark - Havelsee, An der Marzahner Chaussee - Betrunkener PKW Fahrer fährt gegen Baum - So. 10.10.2021, 06:07 Uhr - Der Unfallfahrer selber informiert die Polizei, dass er in einer Kurve mit seinem PKW Peugeot gegen einen Baum gefahren ist. Nach seinen ersten Angaben sei er eingeschlafen. Vor Ort war jedoch schnell ersichtlich, dass dies möglicherweise nicht die einzige Unfallursache ist, da der Fahrer mit 2,01 Promille doch vor der Fahrt erheblich dem Alkohol zugesprochen hat.

Landkreis Spree-Neiße (ots) - Einsatzkräfte der Bundespolizei, der Polizei Brandenburg sowie des Zolls deckten am gestrigen Donnerstag die unerlaubte Einreise von insgesamt 58 Personen auf. Neben einer Reihe von kleineren Personengruppen, verzeichneten die Beamten in zwei Fällen auch größere Gruppen von zehn bis zwölf Personen. Gegen 12 Uhr kontrollierten Bundespolizisten eine Gruppe von zehn irakischen Staatsangehörigen, darunter einen Jugendlichen, in Groß Gastrose.

Wetterwarnungen

Werbefläche