Hier könnte Ihre Werbung stehen

Folgen schwerer Unfall auf der Landstraße 172 zwischen Germendorf und Behrensbrück. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist heute Nachmittag ein PKW VW Touran links von der Fahrbahn abgekommen und prallt dabei gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls war so gewaltig da der Unfallwagen auf die Fahrbahn zurückkatapultiert wurde und anschließend in Fahrtrichtung Germendorf zu stehen kam. Der Fahrzeugführer wurde massiv eingeklemmt und konnte erst nach etwa einer Stunde aus dem völlig zerstörten Wagen befreit werden. Ein Rettungshubschrauber der ca. 1 km entfernt auf einer Freifläche stand, brachte den schwerstverletzten Mann in ein Berliner Krankenhaus.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache war heute Morgen gegen 8.15 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Leegebruch und Vehlefanz ein PKW Toyota nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen einen dort abgestellten Anhänger geprallt der Unfallwagen kippte dann auf die Seite. Zwei Fahrzeuginsassen darunter ein Kind wurden dabei verletzt, beide kamen in ein Krankenhaus. Die Kreisstraße wurde auf Höhe der Unfallstelle für rund 30 Minuten gesperrt. Zu 9.30 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.

Märkisch-Oderland – aus bislang noch unbekannter Ursache war ein Fahrzeug am Dienstagabend auf dem östlichen Berliner Ring im Gemeindegebiet Rüdersdorf, in einen anderen PKW gefahren. Der Unfallverursacher erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die A10 am östlichen Berliner Ring musste mehrere Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde zeitweise über die Standspur abgeleitet.

Hohen Neuendorf – Zeugen meldeten heute gegen 05.45 Uhr, dass eine 42-jährige Oberhavelerin in der Sperbergstraße in Borgsdorf auf einen 39-Jährigen losgegangen war. Offenbar kam es zwischen den Beiden vorher schon mehrfach zu Auseinandersetzungen. Die 42-Jährige sprühte dem Borgsdorfer mit einem Reizstoffsprühgerät ins Gesicht und schlug ihn mit einem Hammer.

Landeshauptstadt Potsdam, Bornim, Amundsenstraße - Polizei fängt entlaufenes Pony ‚Luki‘ ein - Samstag, 20.03.2021, 05:17 Uhr - Einen besonderen Einsatz hatten Potsdamer Polizisten am frühen Samstagmorgen. Ein Zeuge hatte ein entlaufenes Pony an der Amundsenstraße gemeldet, das die Straße überquert hatte und dann genüsslich am Grünstreifen frühstückte. Das Pony ließ sich mit wenig Überredungskunst einfangen.