Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Potsdam-Mittelmark: Nach Medienberichte kam es heute Morgen gegen 04.00 Uhr auf der Bundesstraße 107 zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang noch unbekannter Ursache ist ein PKW zwischen den Ortsverbindungen Buckau und Köpernitz nach rechts von der Straße abgekommen und prallte anschließend gegen einen Baum. Der Fahrer (62) erlag noch am Ort seinen Verletzungen.

Erstmeldung: Aus bisher noch unbekannter Ursache ist heute am frühen Abend ein PKW vom Typ Hyundai zwischen den Ortsteilen Berge und Lietzow in Fahrtrichtung Berlin nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr auf rund 40 Meter den Graben und prallte anschließend gegen einen Baum. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B5 zeitweise komplett gesperrt werden. Der Fahrer (etwa 79) musste von der Feuerwehr aus dem zerstörten PKW befreit werden.

Havelland: Aufgrund eines Polizei- und Feuerwehreinsatzes auf der Bundesstraße 5 zwischen Pessin und dem Abzweig Wagenitz, musste die Straße komplett gesperrt werden. Es brannte ein LKW mit Futtermittel, ein Teil der Ladung liegt nun auf der Straße, die kombiniert mit dem Löschwasser nun sehr schmierig ist. Der Anhänger konnte gerade noch rechtzeitig vom Lastwagen abgekoppelt werden. Durch das Feuer wurde der Anhänger samt Reifen erheblich beschädigt.

Erstmeldung: Wie am Abend bekannt wurde, kam es auf der Heerstraße in Spandau (OT) Wilhelmstadt zu einem tragischen Verkehrsunfall. Eine Fußgängerin (70) ist wohl beim überqueren der Fahrbahn von einem PKW erfasst worden dabei erlitt tödliche Verletzungen. Die Heerstraße musste zwischen der Flatowallee und Pichelsdorferstraße komplett gesperrt werden. Die Polizei hat am Unfallort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Aufgrund des Unfalls kam es zu Staus. 

Nach Medienberichte kam es am späten Dienstagnachmittag in einer Charlottenburger Privatklinik, nahe des Schlosses zu einem Vorfall bei dem ein Mensch getötet wurde. Um wen es sich bei dem Opfer handelt ist nicht bekannt, nur das es sich bei der Tatwaffe um ein Messer handeln soll. Die zuständige Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen. Mehr ist zur Stunde hierzu noch nicht bekannt.