Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ostprigniz-Ruppin – Da er einen Feuerschein an seinem in der Stauffenbergstraße parkenden Pkw Opel wahrgenommen hatte, informierte ein 64-jähriger Kyritzer gestern gegen 21.50 Uhr die Polizei. Der Mann konnte den Brand selbstständig löschen. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Kurze Zeit nach dem Brand seines Pkw, meldete der 64-Jährige der Polizei erneut ein Feuer, dieses Mal brannte ein älteres Wohnmobil Fiat in der Stauffenbergstraße. Das Fahrzeug stand dort auf einer Brachfläche. Gegen 23.10 Uhr nahmen die Beamten in der Nähe erneut einen Feuerschein wahr. Es brannte ein Toilettenhäuschen einer Baustelle im Ulmenweg. Die Feuerwehr konnte alle Brände löschen, Personenschaden entstand nicht.

Landkreis Spree-Neiße, Jänschwalde: Die Polizei wurde am Dienstag um 00:15 Uhr informiert, dass eine Person im Bereich des Bahnüberganges Jänschwalde-Ost von einem Zug erfasst wurde. Der 42-jährige Mann wurde schwer verletzt ins CTK gebracht. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Erstmeldung – Nach bisherigen Polizeiangaben kam es gegen 10.34 Uhr zwischen Hohen Neuendorf-Borgsdorf und Velten zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeuginsassen. Ein PKW war aus noch bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und anschließend mit einem Baum kollidiert. Polizei- und mehrere Rettungskräfte sind vor Ort. Die Landstraße 20 bleibt vorerst auf Höhe der Unfallstelle nahe Pinnow, komplett gesperrt.

Ostprignitz-Ruppin / Wittstock (D.) – Der 85-jährige Fahrer eine Pkw Renault befuhr am 12.09.21 gegen 16.25 Uhr die Rosa-Luxemburg-Straße stadteinwärts in Richtung Kreisverkehr Bohnekampweg/Geschwister-Scholl-Straße. Offenbar aufgrund eines gesundheitlichen Problems kam er mit dem Wagen plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Hierbei wurden der Fahrer und seine 83-jährige Beifahrerin schwer verletzt.

Wegen zwei Verkehrsunfällen auf der A 24 zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Neuruppin-Süd, kommt es derzeit in Fahrtrichtung Hamburg zu Verkehrsbehinderungen. An beiden Unfällen ist jeweils ein PKW beteiligt. Beidem dem ersten Unfall war der Fahrer heute Morgen vermutlich unaufmerksam als er im Graben landete. Bei dem zweiten Crash am späten Vormittag wurde durch einen anderen Verkehrsteilnehmer beobachtet, wie ein Auto in die Mittelschutzplanke gefahren ist.

Wetterwarnungen

Werbefläche