Heiligerabend nimmt im Obdachlosenheim Templin tödlichen Verlauf – Auseinandersetzung endete tödlich Am Nachmittag des 24. Dezember gerieten Bewohner des Obdachlosenheims in Templin in Streit. Gegen 16.15 Uhr eskalierten die Auseinandersetzungen zwischen zwei Bewohnern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verletzte ein 55-Jähriger einen 47- jährigen Mitbewohner derart mit einem Messer, dass dieser an den Verletzungen verstarb.

Kreis Oberhavel: Auto kracht gegen Baum. Nach Medienberichte kam es am Dienstag zu einem Unfall mit Todesfolge nahe Fürstenberg/Havel. Ersten Erkenntnissen nach soll der PKW eines 47-jährigen in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen sein und in weiterer Folge mit einem Straßenbaum kollidiert sein.

Neuruppin - Beziehungsprobleme mit Freundin. Durch einen bereits der Polizei bekannten 17-Jährigen wurde gestern Abend gegen 20.00 Uhr telefonisch mitgeteilt, dass er sich zurzeit auf einem Strommast in der Junckerstraße gegenüber dem Reiz befindet und sich nun herunterstürzen will. Weiterhin wurde bekannt, dass er alkoholisiert sein soll, zum Tatmotiv konnten zunächst keine Gründe ausfindig gemacht werden.

Zehdenick - Ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens vernahm heute Morgen gegen 02:00 Uhr einen lauten Knall. Woher dieser genau kam, konnte er zunächst nicht feststellen. Eine ihm namentlich unbekannte Zeitungsausstellerin kam dann gegen 02:30 Uhr zu ihm und äußerte, dass ein Imbiss im Liebenwalder Ausbau "zerstört" worden sei.

Marzahn - Hellersdorf: Tatverdächtiger festgenommen. Die Polizei wurde heute Morgen in Biesdorf zu einer toten Person in einer Wohnung alarmiert. Ersten Ermittlungen zur Folge hatte der 70-jährige Mieter der Wohnung in der Cecilienstraße gegen 8 Uhr die Polizei über den Notruf gerufen und Angaben gemacht, die auf ein Tötungsdelikt hindeuteten.