Charlottenburg-Wilmersdorf - In der vergangenen Nacht wurde ein 28-jähriger Fußgänger in Charlottenburg von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Der junge Mann war gegen 3 Uhr auf dem linken Gehweg des Spandauer Damms vom Fürstenbrunner Weg aus kommend in Richtung Spohie-Charlotten-Straße gelaufen.

Oberhavel – Zu einem Brandausbruch auf dem Hafengelände Marina kam es am Mittwochabend in Zehdenick. Wie Medien berichten, ist bei dem Feuer eine etwa 300 qm große Lagerhalle in dem sich Farben sowie auch Lacke befunden, zerstört worden. Ob hierbei auch giftige Dämpfe ausgetreten sind, ist bislang unklar. Ein WarnApp löste zumindest nach derzeitigen Erkenntnissen nicht aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatte den Brand bis Mitternacht gelöscht. Der Bereich um den Brandort wurde weiträumig abgesperrt, da u. a. auch ein Industrieschornstein einzustürzen drohte.

Hennigsdorf. In den frühen Morgenstunden des 07.10.2021 haben Ermittler der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg und des Landeskriminalamtes Brandenburg, drei Männer während einer Drogenübergabe in einem Garagenkomplex in Hennigsdorf beobachtet und auf frischer Tat vorläufig festgenommen. Ein weiterer Mann wurde im Rahmen unmittelbar darauffolgender Maßnahmen in Berlin vorläufig festgenommen. Dem Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, waren insgesamt zwölf Monate umfangreicher und intensiver Ermittlungen mit Unterstützung von Spezialeinheiten des Polizeipräsidiums vorausgegangen.

Prignitz - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Dienstagmorgen im Stadtgebiet Wittenberge. Gegen 08.00 Uhr wurde in der Perleberger Straße ein Fußgänger (87) von einem PKW Renault erfasst, dabei erlitt der 87-Jähriger schwerste Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber, der an der Unfallstelle die Rettungskräfte unterstützte, brachte den Verletzten in eine Klinik. Die Polizei führt aktuell in Zusammenarbeiter mit einem Unfallgutachter der Dekra die umfangreiche Spurensicherung durch.

Landkreis Elbe-Elster - Mühlberg: In der Nacht zum Sonntag entdeckte ein Angler gegen Mitternacht eine im Wasser treibende leblose Person und zog sie aus der Elbe. Er informierte umgehend die Rettungskräfte. Bei dem Toten handelte es sich um einen 57-jährigen Mann. Anhaltspunkte für eine Fremdeinwirkung liegen derzeit nicht vor.