Werbefläche mieten ...

Havelland - Nauen, Ketziner Straße - Unfall verursacht und geflüchtet 19.08.2020, 11:50 Uhr - Durch eine Zeugin wurde die Polizei am Mittwochmittag über eine Verkehrsunfallflucht informiert. Ein Pkw war in der Ketziner Straße in Nauen gegen ein Verkehrszeichen gestoßen und anschließend einfach weitergefahren. Aufgrund des Aufpralls hatte sich allerdings ein Kennzeichenschild gelöst und lag bei Eintreffen der Polizei noch am Unfallort.

Ostprignitz-Ruppin - Erstmeldung: Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls zwischen Lellicow und Karnzow, ist bis auf weiteres die Landstraße 14 gesperrt. Hier läuft aktuell ein Polizei- und Rettungseinsatz. Ein Motorrad ist gegen einen Straßenbaum gefahren und fing anschließend Feuer wie auch der Baum. Aktuell wird der Kradfahrer reanimiert. 

Erstmeldung: Seit dem späten Nachmittag läuft bereits ein Großeinsatz der Feuerwehr im Ortsteil Barsikow, hier war eine Lagerhalle der AWU in Brand geraten. Rund 160 Tonnen Altpapier muss die Feuerwehr nun ablöschen, die Mitarbeiter der Firma unterstützen mit eigenen Fahrzeugen die Kameraden. Bis zur Stunde dringt immer noch Rauch von allen Seiten der Halle hervor. Wie lange am Ort noch gelöscht wird, ist bislang noch nicht absehbar.

Wustermark, Bundesstraße 5 Gegen Leitplanke geprallt 18.08.2020, 20:30 Uhr - Gegen eine Leitplanke prallte ein Pkw Opel am Dienstagabend, nachdem dieser auf der Bundesstraße 5 zwischen der Abfahrt Elstal und der Auffahrt zur A10 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Polizisten ließen den unverletzt gebliebenen Fahrer pusten. Das Ergebnis war ein Wert von 0,76 Promille.

Bei dem Geschehen vom gestrigen Abend auf der Bundesautobahn 100 zwischen Wilmersdorf und Tempelhof lässt sich nach Einschätzung der Generalstaatsanwaltschaft Berlin ein islamistischer Anschlag nicht ausschließen. Kurz vor 19 Uhr ereigneten sich mehrere Kollisionen auf der BAB 100, die ersten Ermittlungen zufolge in Zusammenhang stehen und als vorsätzliche Angriffe auf andere Verkehrsteilnehmer zu werten sind. Durch die Taten wurden sechs Personen verletzt, drei davon schwer.