Werbefläche mieten ...

Erstmeldung: Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist gegen 14.35 Uhr ein PKW zwischen Abzweig Königsberg und Lellichow gegen einen Baum geprallt. Rettungskräfte mit Hubschrauberunterstützung sind im Einsatz. Der Fahrzeugführer wurden eingeklemmt. Die Landstraße 14 bleibt bis auf Weiteres gesperrt.

Nauen, Ketziner Straße Betrunkene Autofahrerin 28.06.2020, 04:20 Uhr Auf 2,0 Promille pustete sich eine Autofahrerin bei einem Atemalkoholtest in der Nacht zum Sonntag. Mitarbeiter einer Nauener Klinik hatten die Polizei informiert, nachdem die Frau augenscheinlich stark betrunken aus einem Pkw gestiegen war.

Prignitz - Messerattacke auf offener Straße in Wittenberge – In der Nacht von Samstag zu Sonntag gegen 03.00 Uhr waren in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße zwei 16-jährige Prignitzerinnen unterwegs. Auf diese kam ein unbekannter Mann zu und fragte nach Zigaretten. Die beiden 16-Jährigen verneinten dies und zogen weiter. Der Mann folgte daraufhin den Beiden, zog ein Messer und stach in Richtung der Zwei. Er traf eine Prignitzerin am Unterarm und verletzte diese. Durch das Erlebte mussten die beiden 16-Jährigen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es gegen 0.30 Uhr auf der Ostseite (Rückseite) am Reichstagsgebäude in Mitte zu einem Brandausbruch. Unbekannte Täter sollen an der Baustelle eine brennbare Flüssigkeit auf einer Spannplatte, die derzeit ein Fenster ersetzt übergossen und angezündet haben. Die Berliner Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, der Einsatz war schon nach 30 Minuten beendet. Durch Beamte der Bundestagspolizei konnte der Brand mit einem Feuerlöscher recht schnell gelöscht werden.

Charlottenburg-Wilmersdorf - In der vergangenen Nacht ist ein Mann bei einem Polizeieinsatz in Wilmersdorf verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen alarmierte ein 63-Jähriger gegen 22.30 Uhr die Polizei zu seiner Wohnung in der Xantener Straße, da sein 41 Jahre alter Freund, der später Verstorbene, ihm gegenüber sehr aggressiv geworden sein soll, sodass er aus der Wohnung zu Nachbarn flüchten musste. Als die Funkwagenbesatzung am Ort eintraf, befand sich der Mann im Treppenhaus im obersten Geschoss. Zu dieser Zeit war er unbekleidet und brüllte. Darüber hinaus warf er Gegenstände in Richtung des Treppenabsatzes im 4. Obergeschoss.